Navigation überspringen

Start | Bestellung | Linkliste | Sitemap

Wie weit reicht der Einfluss von Ideen? Herausforderungen und Grenzen ideen- und diskursorientierter Wohlfahrtsstaatsforschung

Autor
Münnich, Sascha
Jahr
2011
Heft
4
Jahrgang
57
Seiten
487 bis 498

Zusammenfassung

In diesem Artikel werden Grenzen und typische Problemstellungen in der ideen- und diskursorientierten Wohlfahrtsstaatsforschung diskutiert. Es werden drei zentrale Orientierungsfragen für dieses Forschungsfeld entwickelt. Erstens: Sind Ideen ein unabhängiger Erklärungsfaktor? Zweitens: Wie werden bestimmte Ideen einflussreich? Und drittens: Wovon werden Ideen abgegrenzt? Am Ende steht die Empfehlung, dass ideenorientierte Wohlfahrtsstaatsforschung als Untersuchung der Kongruenz und Abweichung gesellschaftlicher und sozialpolitischer Diskurse von ihren materiellen und organisationellen Grundlagen betrieben werden sollte.
Zuletzt aktualisiert: 24.09.2014

Hinweis

  • Dr. Sascha Münnich
    Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung (MPIfG)
    Paulstraße 3
    50676 Köln
    E-Mail: sm@mpifg.de